Projekt Koordinator

 

 

Partner

Universität Lodz, philologische Fakultät,
Lehrstuhl für Pragmatik - Polen

 

Narutowicza, 90-131 Lodz


Marcin Podogrocki - Projektmanager


mpodogrocki(at)uni.lodz.pl


Joanna Nijakowska - Content coordinator


jnijak(at)wp.pl


+48 42 635 47 52


+48 42 635 47 53


www.proedu.uni.lodz.pl


http://ia.uni.lodz.pl/pragmatics


Die zentral gelegene Universität von Lodz ist eine der größten Universitäten in Polen.  Sie zählt an die 40.000 Studenten und Studentinnen und beinahe 4.000 Angestellte an 12 Fakultäten und interdisziplinären Einrichtungen.

Der Lehrstuhl für Pragmatik (Institut für Englische Sprache an der philologischen Fakultät) beschäftigt sich mit didaktischen Aktivitäten, die die Wahrnehmung von Pragmatiken als Funktionen, wie beispielsweise kognitive, soziale, kulturelle, Perspektiven von Sprache und Kommunikation, beinhalten. Wir bieten B.A., M.A. und PhD Kurse zu verschiedenen Pragmatiken, beginnend bei formal-philosophisch über soziolinguistisch, anthropologisch bis zu kulturorientiert, an. Wir organisieren internationale Konferenzen (z.B. NDLP - New Developments in Linguistic Pragmatics, LAFAL - Linguistic Approaches to Funniness, Amusement and Laughter, CCC - Cognition, Conduct and Communication), und betreuen andere internationale Treffen.

Wir veröffentlichen international abstrakte Wissenschaftsjournale (IRP - International Review of Pragmatics, LPP - Lodz Papers in Pragmatics) und nehmen an internationalen Projekten, die sich mit der Qualitätsbewertung von Online-Unterrichtsmaterialien und mit der Verbesserung der Schreibfähigkeit beschäftigen, teil. Der Lehrstuhl betreibt Forschung in allen Bereichen der Sprachvermittlung und des Sprachlernens, einschließlich klinischen Pragmatiken, der Sprachstörungen, der Dyslexie und des Erlernen s von Fremdsprachen. Des Weiteren gibt es viel Erfahrung im Bereich des Initiativdenkens und serviceorientierten Trainingskursen für Lehrer und Lehrerinnen.

Für mehr Informationen zu unseren Aktivitäten besuchen Sie bitte unsere Webseite: ia.uni.lodz.pl/pragmatics/

 


TAK -
Gesellschaft für alternative Erziehung ? Polen

 


Barbara Jaroszewicz


basiajar(at)yahoo.com


www.tak.opole.pl


TAK ist eine nichtstaatliche und gemeinnützige Organisation deren Hauptaktivität die Leitung von 3 Schulen (Volksschule, Unterstufe und Oberstufe mit bis zu 300 Schülern und Schülerinnen) ist. Der zweite Fokus liegt auf der Durchführung von nationalen und internationalen Erziehungsprojekten, die in Zusammenarbeit mit ausländischen Sprachlehrern und -lehrerinnen der Opole Universität und anderen Einrichtungen durchgeführt werden. Dies beinhaltet sowohl die Veröffentlichung von Unterrichtsmaterialien als auch die Einrichtung von Unterrichtsworkshops, Beaufsichtigung von serviceorientierten Unterrichtspraktiken für Schüler und Schülerinnen sowie Universitätsstudenten.
Diese, von TAK geleiteten, 3 Schulen stellen auch den gängigen Unterricht zur Verfügung, mit Fokus auf Fremdsprachentraining und bieten, im Vergleich zu anderen Schulen, eine größere Anzahl an Fremdsprachenunterrichtseinheiten an. Dadurch können die Schüler und Schülerinnen bereits früh an internationalen Projekten teilnehmen.

Des Weiteren gibt es Auszubildende an TAK Schulen, die zusätzliche Unterstützung bei ihren Lernschwierigkeiten inklusive Dyslexie benötigen, nachdem die Gesellschaft hauptsächlich einen regulären und gängigen Unterricht anbietet. Deshalb sind die an der Schule tätigen Lehrer und Lehrerinnen in diesen Bereichen besonders erfahren, da sie bereits mit solchen Schülern und Schülerinnen zusammengearbeitet haben. In allen 3 Schultypen sind auch Fachleute beschäftigt, die sich als therapeutische oder erzieherische Berater wirken und die Auszubildenden bei der alltäglichen Arbeit begleiten. Zusätzlich haben Referendare, Lehrer und Lehrerinnen die Möglichkeit, sich fortbilden zu lassen und ihre Arbeitsmethoden überprüfen zu lassen.



RCNS HAS - Das Forschungszentrum für Naturwissenschaften an der ungarischen Wissenschaftsakademie, Institut für kognitive Neurowissenschaften und Psychologie ? Ungarn

 


Agnes Imrene Sarkadi, Eva Gyarmathy


sarkadiagi(at)gmail.com


www.mtapi.hu


Das Forschungszentrum für Naturwissenschaften an der ungarischen Akademie für Wissenschaften (Akronym MTA TTK) wurde am 1.Januar 2012, durch die Zusammenlegung des ungarischen psychologischen Instituts, dem enzymologischen Insitut, dem Institut für technische Physik und Materialwissenschaften mit dem chemischen Forschungszentrum, gegründet. Der neue Name des Instituts der ungarischen Akademie der Wissenschaften ist Institut der kognitiven Neurowissenschaft und Psychologie. Das Institut führt grundlegende psychologische Forschungen für wissenschaftliche Zwecke zur direkten oder indirekten Anwendung in Ungarn durch. Die Forschungsbereiche decken soziale, kulturelle, kognitive und Entwicklungs-Psychologie sowie -Psychophysiologie ab. Die Forschung nimmt sich dabei stark wissenschaftlicher Themen an und ist dabei mit verschiedenen Bereichen der Wissenschaft verbunden.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Instituts sind auch mit der Anpassung und Entwicklung neuer psychologischer Forschungsmethoden beschäftigt. Ein weiterer Bereich, in dem sie aktiv sind, ist die Berufs- und Grundausbildung sowohl auf der Undergraduate als auch auf der Postgraduate Ebene. Das Institut hat in den letzten zehn Jahren an einer Reihe von EU-finanzierten Projekten mit Schwerpunkt auf Legasthenie teilgenommen (zum Beispiel Calldysc - Collaborative Additional Language Learning  Project for Dyslexic Students, iSheds- Dyslexie Unterstützung für StudentInnen am Balkan und Zentraleuropa, Embed ?  das Einbetten von Dyslexiepraktiken in das lebenslange Lernen). Diese Forschungsprojekte haben eine gute Zusammenarbeit von Experten im Sprachlehrerbereich sowie Interessenten an Dyslexie ermöglicht.



LU - Lancaster University, Department of Linguistics
and English Language - United Kingdom

 


Judit Kormos


j.kormos(at)lancaster.ac.uk


www.ling.lancs.ac.uk


Die Fakultät für Englisch und andere Sprachen an der Universität Lancaster, ist die größte ihrer Art in England, mit einem Vollzeit-Lehrpersonal von 27 Angestellten. Seit ihrer Gründung im Jahr 1974 war sie immer auf dem neuesten Stand und ist top-gereiht im Bereich der Linguistik im 2012 erschienenen Universitätsführer.

Sie ist des Weiteren ein international renommiertes führendes Zentrum für empirisch fundierte theoretische und angewandte Forschung und deckt ein breites Spektrum von Forschungsgebieten ab (einschließlich Discourse Studies): Sprache und Schreibfertigkeit in ihrem sozialen Kontext; linguistische Theorie und Sprachbeschreibungen, Sprachunterricht, Lernen und Beurteilung.



MU - Masaryk Universität, Fakultät für Pädagogik, Abteilung für Englische Sprache und Literatur ? Tschechische Republik

 


Svetlana Hanusova


hanusova(at)ped.muni.cz


www.ped.muni.cz


Die Abteilung für Englische Sprache und Literatur an der pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität bietet Ausbildungen für potenzielle Englischlehrer und -lehrinnen an. Neben Pre-Service-Studiengängen, werden auch in-Service-Programme angeboten, die entweder als kombinierte Studiengänge oder als Studiengänge im Rahmen des lebenslangen Lernens absolviert werden können.

Die Mitglieder der Abteilung forschen in den Bereichen Linguistik, Literatur, Kulturwissenschaft, ELT Methodik und IKT-Technologien, einschließlich e-Learning. Sie haben auch an einem Forschungsprojekt teilgenommen, das von der Abteilung für Spezialpädagogik geleitet wurde, welches sich auf die Ausbildung von Schüler und Schülerinnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf, einschließlich Dyslexie konzentriert.



VHS - Volkshochschule im Landkreis Cham e.V. -
Deutschland

 


Aleksandra Sikorska-Ellwanger


asikorska(at)vhs-cham.de


www.vhs-cham.de


Die VHS Cham ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein in der Oberpfalz, der sich auf Sprachkurse als Mittel der sozialen Integration konzentriert. Um den Bedürfnissen von benachteiligten Gruppen wie denen der Legastheniker gerecht zu werden, wollen wir Materialien zum Selbststudium für Referendare, Lehrer und Lehrerinnen mit Unterrichtsfach Englisch bereitstellen, um die Qualität und Effizienz des Fremdsprachenunterrichts zu verbessern .

Die VHS unterstützt die Zusammenarbeit zwischen den Schulen auf lokaler und regionaler Ebene, so dass den Englischlehrern

die besten professionellen Beratungs- und Lehrtechniken und Methoden zur Verfügung stehen, um die Qualität des Sprachunterrichts zu verbessern und den Fremdsprachenerwerb zu erleichtern.

Die VHS Cham arbeitet an Programmen der Europäischen Kommission mit wie z.B. Learning Regions, Leonardo da Vinci, Grundtvig und transversalen Programmen. Unser Verein hat daher ein europaweites Netzwerk von verschiedenen Partnerinstitutionen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung entwickelt.



BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung
und Personaltraining GmbH - Österreich

 


Karin Kronika


karin.kronika(at)best.de


www.best.at


BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH, short BEST, was founded in 1990 as an independent vocational qualification institute. Its main activities comprise adult education, vocational qualification, guidance of unemployed people and training of key qualifications for re-integration into the labour market. The institute currently offers training facilities for more than 12.000 students per year. The training methods for different target groups include own pedagogic and didactic methods, e.g. on innovative language teaching, as well as e-Learning based trainings which are

constantly being updated. As one of the first training institutes in Austria, BEST has become a certified Eco-C-centre (European Communication Certificate) and provides respective trainings and tests. BEST also offers train-the-trainers and seminars focusing on various subjects (e.g. language provision). Within its International Projects Department, BEST shows long experience of cooperation in more than 90 European projects, both as coordinator and partner. The institute is focused on exchange of experience and practice, as well as joint development with European partners.

Assoziierte Partner

Oxford University Press is the world's largest university press with the widest global presence.
We have an incredibly diverse publishing programme, which often surprises people who are expecting a traditional university press offering.
We publish in many countries, in more than 40 languages, and in a variety of formats - print and digital.
Our products cover an extremely broad academic and educational spectrum, and we aim to make our content available to our users in whichever format suits them best.

We publish for all audiences - from pre-school to secondary level schoolchildren; students to academics; general readers to researchers; individuals to institutions.
As a department of the University of Oxford our worldwide publishing furthers the University's objectives of excellence in scholarship, research, and education. Our main criteria when evaluating a new title for publication are its quality and whether it supports those aims of furthering education and disseminating knowledge.


 

 

Pearson Central Europe

 


www.pearson.pl/angielski


For over 20 years we have been the leading English Language Teaching materials provider in Poland. As Pearson Longman we have helped teachers to teach and students to learn. Our textbooks have made learning English pleasant and efficient.
We understand the world is changing. Today, learning is different than it has ever been before. It has the power to

change people's lives and offer them a better future.
We would like to be a part of this change and make the best of it.
Pearson Longman is now Pearson.
Today we offer more than books. We deliver complete educational solutions tailored to individual needs.

 

Pearson ELT

 


www.pearsonELT.com


Pearson is the world's leading education company. From pre-school to high school, early learning to professional certification, our curriculum materials,

multimedia learning tools and testing programmes help to educate millions of people worldwide - more than any other private enterprise.


 

IATEFL-Hungary

 


www.iatefl.hu


We believe in a future where quality, professional development and equal opportunities are valued in English language learning and teaching in Hungary. We promote collaboration among

English language teaching professionals by organising national and international projects with local and global impact.  By doing so, we aim to support a high quality of ELT in Hungary for all.


 

ELT well

 


www.eltwell.co.uk


ELT well brings together two areas of education:  English Language Teaching and SpLD (dyslexia) support. By drawing on the best practice from both fields, ELT well supports professionals in their work with multilingual learners who have learning differences or disabilities by providing practical,

flexible and relevant professional development and teaching materials. For both language teachers and dyslexia assessors, ELT well offers fresh ways of approaching perennial challenges, helping teachers support learners.


 

 

Languages without Limits

 


www.languageswithoutlimits.co.uk


Languages without Limits is a not-for-profit website set in a Scottish context which aims to support language teachers in their efforts to make effective provision for learners of all abilities. It takes as its starting point the conviction that language learning is a gateway to significant personal benefits,

that everyone can benefit, and that no-one should be excluded. Though curricular references are made in the Scottish context the site will be of interest to readers worldwide who wish to support all language learners in the best ways possible.


 

Addressing Dyslexia Toolkit

 


www.addressingdyslexia.org


The Addressing Dyslexia Toolkit provides information and support to teachers on how to identify, assess and support learners with literacy difficulties and dyslexia in a Scottish school context.

Though the information is built around the Scottish curriculum and legal system, there is much that can be adapted to other curricula and circumstances.


 

 

Department of Applied Linguistics, Opole University, Poland

 


www.dal.uni.opole.pl/show.php?id=12&lang=pl&m=1


Project-Number: 518466-LLP-1-2011-PL-COMENIUS-CMP         © 2012 DysTEFL – Project Coordinator: University of Lodz
Grant agreement number: 2011-3631/001-001

This project has been funded with support from the European Commission. This publication reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.