DysTEFL Konferenz - ein Erfolg in Lodz, Polen

Englisch Lehrkräfte (in Ausbildung und während der Berufsausübung) nahmen an der internationalen Konferenz: DysTEFL - Unterstützung für Englisch-TrainerInnen in der Arbeit mit Lernenden, die von Legasthenie betroffen sind, teil. Die Abteilung Pragmatik und das Büro für Internationale Pädagogische Projekte der Universität Lodz, organisierten mit der Unterstützung von der DysTEFL Partnerschaft, diese eintägige Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des polnischen Ministeriums für Bildung und der Oxford University Press im Holiday Inn Hotel (Piotrkowska 229/231 , Lodz, Polen, www.hilodz.com) für etwa 140 Delegierte aus ganz Europa.


Die Konferenz begann mit einem Vortrag von Dr. Margaret Crombie, einer pädagogischen Beraterin, die auf dem Gebiet Legasthenie spezialisiert ist und als Lehrbeauftragte für die Open University agiert. Der Vortrag von Dr. Crombie Sounds like gibberish?well not for me! Ansätze und Strategien, als Hilfe für das Erlernen einer Fremdsprache bei  LegasthenikerInnen, war die perfekte Einführung in die Podiumsdiskussion von europäischen Spezialisten aus dem Bereich Unterschiedliches Lehren und Lernen von Fremdsprachen bei Legasthenie. Im Anschluss an die anregende Diskussion und einer kurzen Pause, nahmen die KonferenzteilnehmerInnen an einem Vortrag von Dr. Anne Margaret Smith von ELT Well teil. Der Vortrag mit dem Titel Inklusiver Sprachunterricht: Prinzipielle Praxis für den Englischunterricht mit Lernenden, die von der Legasthenie betroffen sind schilderte Lehrprinzipien, Lehrkräften dabei helfen sollen auf die Bedürfnisse ihrer Lernenden die von der Legasthenie betroffen sind.
Am Nachmittag hatten KonferenzteilnehmerInnen die Möglichkeit an zwei von zehn angebotenen Workshops teilzunehmen, von denen jeder auf jeweils eine Einheit aus dem DysTEFL Training konzentriert. Die Schulungsunterlagen bestehen aus zehn Einheiten, die eine Vielzahl von theoretischen und praktischen Fragen abdecken. Jede Einheit besteht aus mehreren Aufgaben, die in weitere Schritte unterteilt ist, die Englisch Lehrkräfte mit einem breiten Repertoire von nützlichen Lehrmethoden, Techniken und Werkzeugen, ausstatten, um die Qualität und Effektivität des Fremdsprachenunterrichts an Studierende mit Legasthenie verbessern zu können.


Die Konferenz endete am frühen Abend, die sehr positive Reaktionen und ein gutes Feedback generierte. Die KonferenzteilnehmerInnen gingen motiviert, ausgestattet mit wirksamen und innovativen Ideen und Techniken, wie man Legastheniker beim Lernen unterstützt und zusätzlich mit der DysTEFL CD und den Kursunterlagen. Wenn Sie nicht an dieser internationalen Konferenz teilnehmen konnten, aber an den Schulungsunterlagen interessiert sind, besuchen Sie bitte die Abschnitte "Produkte" und "Kurs" auf dieser Website. Weitere Informationen zu den Konferenzsprechern, sowie zu weiteren Auszügen, finden Sie in dem beigefügten Konferenzprogramm.

Bilder zur Verfügung gestellt von Centrum Promocji Uniwersytet Lódzki.

Project-Number: 518466-LLP-1-2011-PL-COMENIUS-CMP         © 2012 DysTEFL – Project Coordinator: University of Lodz
Grant agreement number: 2011-3631/001-001

This project has been funded with support from the European Commission. This publication reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.